25. Februar 2019

News

Wo Dinge wohnen.
Das Phänomen Selfstorage

Wien Museum, Musa Startgalerie

– 7. April 2019

wienmuseum.at

 

Nicht nur Museen sind Orte des Sammelns, auch jeder Einzelne von uns häuft im Laufe seines Lebens so einige Gegenstände an, die mit mehr oder weniger emotionalem Wert verbunden sind, was das Aussortieren dementsprechend schwierig gestalten kann. Der durchschnittliche europäische Haushalt beinhaltet heute rund 10.000 Objekte, während es vor etwa 100 Jahren nur um die 200 waren. In Wien steigt die Nutzung mietbarer Lagerabteile. Die Ausstellung stellt diese gesellschaftlichen Entwicklungen in einen Zusammenhang.



 

In der Altsteinzeit jagte und sammelte der Mensch, um überleben zu können. Dieser Lebensweise sei Dank können wir heute auf eine lange Menschheitsgeschichte zurückblicken. In gewissen Bereichen scheinen die Jagd und das Sammeln im übertragenen Sinne auch aktuell beliebte Lebensinhalte zu sein. Vor dem Hintergrund eines verbreiteten Konsumismus sowie aufkeimender Minimalismusbewegungen wird die Bedeutung der Dinge, die uns begleiten, immer wieder hinterfragt. Die Ausstellung des Wien Museums in der Musa Startgalerie fokussiert mit der Thematisierung der Selbstlagerboxen den Aspekt des Platzmangels, den Umgang damit und inwiefern die Beziehung zu Objekten dadurch beeinflusst ist.

In den USA bereits in den 1960er-Jahren entstanden, gibt es das Geschäftsmodell mittlerweile auch in Europa. Vor zwanzig Jahren konnten die ersten Lagerboxen in Wien gemietet werden, seitdem steigt die Nachfrage rasant. Die Ausstellung untersucht die Ursprünge dieses Interesses und interpretiert das Phänomen hinsichtlich zukünftiger Szenarien der Stadtentwicklung und Lebensstilanforderungen.

In der Ausstellung erzählen Wiener, wie und warum sie die Lagerabteile mieten – vom Familienarchiv bis hin zum ausgelagerten Kleiderschrank ist alles dabei.

Eine kleine, jedoch eindrucksvolle Schau als Raum für aktuell sowieso gegenwärtige Reflexionen über das Sammeln und Ausmisten von Gegenständen.

Shop

Nº 281
Design and Archives

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=d74fd3e5fc168c52b83b8b6cf28aa6e4d431ccdd593159178324d20deeba70d7 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de