This is the House That Jack Built

Allenmoosstrasse 112, Zürich
27 Sept–3 Nov 2013
Helmrinderknecht.com


Helmrinderknecht und eingeladene Gastgalerien haben eine leerstehende Zürcher Stadtvilla in ein temporäres Zuhause für Kunst und Design verwandelt. Außerhalb des traditionellen Galeriekontextes vereint die Ausstellung zeitgenössische Designer und Künstler mit Vintagemöbeln und –objekten. Verschiedene Medien wie Design, Malerei, Fotografie und Video werden eingesetzt.





This is the House That Jack Built.
This is the malt that lay in the house that Jack built.

This is the rat that ate the malt
That lay in the house that Jack built.

This is the cat that killed the rat
That ate the malt that lay in the house that Jack built.

This is the dog that worried the cat
That killed the rat that ate the malt
That lay in the house that Jack built.



Ähnlich dem britischen Kinderreim, dessen Titel „This is the House That Jack Built sie trägt, ist die Ausstellung als kumulative Geschichte aus verschachtelten Relationen zu sehen. In einer atmosphärischen Abfolge von imaginären Wohnräumen nehmen Kunst und Design direkte und indirekte Beziehungen zum Haus und seiner Geschichte auf. Helmrinderknecht ist eine Pop-up Galerie mit Büros in Zürich und Berlin. Sie vertritt zeitgenössisches Design an der Schnittstelle zur Kunst.

Teilnehmer sind u.a. Mark Braun, Frédéric Dedelley, Martí Guixé, Lucien Gumy, Florian Hauswirth, Alfredo Häberli, Matylda Krzykowski, Nicolas Le Moigne, Loris&Livia, Philippe Malouin, Moritz Schmid, Judith Seng, Flynn Talbot, Alexander Valder, Robert A. Wettstein.

Gastgalerien: Barbara Seiler Galerie, Zürich; jeanine hofland contemporary art, Amsterdam; QuintessentiaLiving by Arthur Rooks, Zürich; galerie peter tellini

 



















Shop

Nº 271
Gefahr/Danger

form Design Magazine


Jetzt bestellen

Shop

LOGO.
Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt


Jetzt bestellen

Shop

form Edition #1

Risoprints by Sigrid Calon

Jetzt bestellen