Pre_invent

Hochschule Düsseldorf

3. Juli 2017

facebook.com/pg/preinvent


Am 3. Juli 2017 findet im Audimax der Hochschule Düsseldorf die Auftaktveranstaltung der Konferenzreihe „Pre_invent“ statt. Mithilfe interdisziplinärer Vorträge werden gegenwärtige und vergangene Entwicklungen der Digitalisierung analysiert. Dadurch wird eine Basis für zukünftige Konzepte und Interventionen im Spannungsfeld zwischen Digitalität und politischem Handeln geschaffen. 




Den Auftakt der Reihe bildet die Konferenz am 3. Juli, in der drei Vortragende die Themenbereiche Digital Studies sowie Bildzirkulation und -produktion besprechen. Außerdem wird beleuchtet, welche Werkzeuge sich das Design erst selbst entwerfen muss, um als digitale und gesellschaftliche Intervention agieren zu können. Für ein besseres Verständnis werden die Utopien und gesellschaftlichen Entwicklungen, welche die Digitalisierung vorangetrieben haben, erläutert. Fred Turner von der Stanford University, der auch schon in form 249 über „Die amerikanische Gegenkultur und die Politik der Gestaltung“ geschrieben hat, wird hierzu einen Vortrag halten.

Welche Einflüsse die verändernden Netzwerkstrukturen auf die Bildproduktion haben, zeigt der Medientheoretiker Thomas Bächle von der Universität Bonn auf. Tobias Matzner von der Universität Paderborn ergänzt den Vortrag zu den Digital Studies, indem er aus den gewonnen Erkenntnissen Schlüsse zieht und die Frage untersucht, inwiefern Gestaltung als politische Intervention agieren kann.

Bei einem anschließenden Umtrunk sollen die Diskussionen zwischen den Vortragenden und den Gästen fortgeführt werden. 


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen