Eye Eye 2017
Deutsch-japanisches Kulturfestival

Marktstraße, Hamburg

19. – 29. Mai 2017

eye-eye.de


Bereits seit sieben Jahren findet ein reger Austausch zwischen Künstlern aus Kyoto und Osaka und Hamburg statt. Nun wurde gemeinsam das deutsch-japanische Kulturfestival Eye Eye 2017 ins Leben gerufen, das vom 19. Mai 2017 an für neun Tage die Werke von verschiedenen Künstlern aus Kyoto präsentiert.




Initiiert wurde der Kontakt bereits 2010 durch Anke Feuchtenberger, Künstlerin und Professorin für Zeichnung und Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hmaburg und durch Yuji Yamada, Besitzerin einer Galerie und Publizistin in Kyoto. Der Austausch resultierte in gemeinsamen Ausstellungen, wechselseitigen Besuchen und Workshops. Weitere Ausstellungen in Hamburg und Kyoto wurden organisiert und Kataloge veröffentlicht. Schließlich renovierten die beteiligten Künstler ein Haus in Wazuka, das zu einer Künstlerresidenz ausgebaut wurde.

 

Nun wird der Austausch auf einer weiteren Ebene fortgeführt. Mit der Ausstellungseröffnung am 19. Mai 2017 um 19 Uhr wird das Festival in Hamburg eröffnet und im Oktober in Kyoto fortgeführt. In der Galerie 21 im Vorwerkstift werden in der Ausstellung „Octopusses Garden“ japanische Comics von verschiedenen Künstlern gezeigt. Auf dem Pop-up-Designmarkt „Nipo“ im Hinterconti können Besucher und Liebhaber von extravaganten Einzelstücken Produkte von Designern aus Kyoto, Osaka und Tokio ersteigern. Weitere Künstler werden in den Räumen von Druckdealer ausstellen und teilweise auch direkt anzutreffen sein, wie etwa Mississippi, Ookamigocco, Ai Suzuki, Mayu Watanabe, Shuhei Yoshida und Yu Yokoyama.




Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen